3 L Teilentsalzer lange Ausführung (schwach sauer)

95,70

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

3 Liter Säule (lange Ausführung) Maße: A = 120mm / B = 90mm / C = 120mm / H1 = 580mm / H2 = 630mm

Alle von uns angebotenen Säulen sind hochwertig verarbeitet und lassen sich an der Unterseite öffnen, dadurch ist ein Befüllen mit allen gebräuchlichen Filtermaterialien und Ionenaustauscherharzen möglich. Durch die Auswahl spezieller Harzsiebe wird ein gewünschter, geringer Filterwiderstand erreicht und das bei einer optimalen Durchflussmenge. Die Kunststoffe und Dichtungen sind lebensmittelecht, somit wird gewährleistet, dass keine Fremdstoffe an das Wasser abgegeben werden können. Als Verschraubungsmaterial kommen nur rostfreie Edelstahlmaterialien zum Einsatz.

Änderungen Vorbehalten (H2 inkl. Schlauchanschlüsse)

Sie benötigen Sondermasse für Leersäulen, Vollentsalzer und Nitratfilter bitte auf Anfrage telefonisch oder per E-Mail an info@rheinerft-aquaristik.de

Beschreibung

Der Teilentsalzer Ist ein Schwach Saurer Kationenaustauscher und ist eine günstige, sowie auch einfache Möglichkeit über ein Einsäulenaustauscher-Verfahren weiches und leicht Saures Wasser für unsere Aquariumsbewohner aufzubereiten.
Er wird zur Entfernung der Karbonat härte (kH) eingesetzt.

Unter Karbonat härte versteht man, die im Wasser gelösten Hydrogenkarbonatsalze, wie Magnesium, Natrium und Kalzium.
Der Teilentsalzer findet immer Anwendung, wenn die Gesamthärte (GH) sich durch einen hohen Anteil an Karbonat härte zusammensetzt (z.B. GH= 15 / KH = 13).
Der Teilentsalzer kann auch in Häusern mit einer Enthärtungsanlage verwendet werden, meist hat hier das Leitungswasser nach der Enthärtungsanlage eine sehr hohe Karbonat härte und eine geringe GH um Rohrleitungen vor Korrosion und Armaturen vor Verkalkung zu schützen (z.B KH=16 /GH= 7).
Bei der Teilentsalzung werden keine Anionen wie Nitrit, Nitrat und Phosphat aus dem Wasser entfernt. Zur Entfernung dieser Stoffe aus dem Leitungswasser muss ein Vollentsalzer angewendet werden.
Durch das Entfernen der Karbonat härte aus unserem Leitungswasser wird die im Wasser befindliche Kohlensäure freigesetzt.
Der pH-Wert des Wassers sinkt auf Grund der im Wasser freigesetzten Kohlensäure auf einen Wert unter 5.
Die überschüssige Kohlensäure kann durch belüften des Wassers ausgetrieben werden, wodurch der pH-Wert wieder steigt.Das kationenfreie Wasser kann durch das Verschneiden mit Leitungswasser auf den gewünschten kH-Wert eingestellt werden. Dieses sollte vor dem zuführen des Aquariums geschehen, wird das gemischte Wasser dem Aquarium zugeführt, achten sie auf 
ausreichende Belüftung und starke Oberflächen Bewegung da der CO² wert im Wechselwasser etwas erhöht ist.
 
Durch eine niedrige Karbonat härte (kH 2-3) kann die Zufuhr von CO² auf ein Minimum reduziert werden. In einigen Aquarien wir sogar die Zufuhr von CO² überflüssig, da es im ausreichenden Masse von Fischen durch das Atmen und dem im Aquarienfilter befindlichen Bakterien produziert wird.

Das Verschneidungsverhältnis ist vom Ausgangswasser abhängig!

In den Heimatgewässern unserer Aquariumsbewohner und Aquariumspflanzen (Südamerika, Asien, Westafrika) die aus den Weichwasserregionen stammen, ist aufgrund der geringen Karbonat härte die Keimbelastung um ein vielfaches geringer. Das Wasser eignet sich selbst für die Zucht der meisten Weichwasserfische.

Um extreme Weichwasserfische wie z.B. Diskusfische nachzuziehen benötigt man einen Vollentsalzer. Bei der anschließenden Aufzucht der Jungfische wird die Sterblichkeitsrate durch den Teilentsalzer um ein vielfaches verringert.

Die Harze sind verschleißfrei, verfügen über eine Lebensdauer von ca. 10 Jahren und können immer wieder regeneriert werden.
Sind die Harze erschöpft, erkennbar dadurch dass das Auslaufwasser nicht mehr angesäuert wird, werden diese mit einer 8-10 % Salzsäurelösung regeneriert.

Regenerieranleitungen und Regenerierverfahrensweise bieten wir auf unserer Download Seite an.

Es besteht die Möglichkeit den Teilentsalzer mit einem Schnellentlüfter auszustatten.

Durch den Einbau eines Schnellentlüfter wird die Handhabung bei der Inbetriebnahme und Regenerierung wesentlich vereinfacht. Die durch den Entzug der Karbonat härte freigesetzten Kohlensäuregase können über den Schnellentlüfter dann entweichen.

Reviews

There are no reviews yet.

Only logged in customers who have purchased this product may leave a review.